';
Preloader logo

In Adeje genießen können

DAS WETTER

Costa Adeje kann durch ihre günstige Lage an der Südwestseite der Insel mehr als 3000 Stunden Sonnenlicht und mehr als 300 Sonnentage pro Jahr bieten.

Mit einer Temperatur von 27° C im Sommer und 23° C im Winter dank der Passatwinde, die wie ein leichter Fächer die Temperaturen konstant halten, ist Adeje das beliebteste Reiseziel ganz Europas. 

Außerdem gehört zu den wichtigsten Eigenschaften von Adeje, dass es eine interessante Vielfalt an unterschiedlichen Mikroklimata aufweist, denn in einer Entfernung von nur wenigen Kilometern geht es vom Meeresspiegel hinauf bis auf 1700 m. Aber keine Sorge, eine Jacke reicht aus, um die Berge genießen zu können.

  • EWIGER FRÜHLING
    Das ganze Jahr über

    Das Klima an der Costa Adeje ist sanft, warm und gemäßigt. Es gibt weder Zeiten extremer Kälte noch erdrückender Hitze, aus diesem Grund eignet sich jede Jahreszeit perfekt für einen Besuch.

  • TEMPERATUREN
    WARME

    Die Durchschnittstemperatur liegt bei ca. 23° C im Winter und bei ca. 27° C im Sommer.

  • PASSATWINDE

    Die Passatwinde und der Atlantik agieren als Temperaturregler und tragen in großem Maße zu dem angenehmen subtropischen bis gemäßigten Klima der Costa Adeje bei.

  • KONTRASTE
    Große Unterschiede auf wenigen Kilometern

    Adeje besitzt eine interessante Vielfalt an Mikroklimata. Während man an der Küste in den Genuss von Sonne und Strand kommt, kann es im Winter in den höheren Regionen auf 1700 m sogar schneien.

  • EWIGER FRÜHLING
    Das ganze Jahr über

    Das Klima an der Costa Adeje ist sanft, warm und gemäßigt. Es gibt weder Zeiten extremer Kälte noch erdrückender Hitze, aus diesem Grund eignet sich jede Jahreszeit perfekt für einen Besuch.

  • TEMPERATUREN
    Warme

    Die Durchschnittstemperatur liegt bei ca. 23° C im Winter und bei ca. 27° C im Sommer.

Unsere Küste

STRÄNDE

In Adeje können wir auf unserem 20 km langen Küstenabschnitt auf 17 Strände zählen, bei denen man zwischen schwarzem und weißem Sand und Steinen wählen kann.  

Und man braucht sich nur noch zu entscheiden, ob man lieber Sonnenbaden oder einen Wassersport ausüben möchte. Wir haben fünf Strände mit Blauer Flagge, eine Auszeichnung, die all jenen Stränden verliehen wird, die die EU-Vorschriften in Bezug auf Wasserreinheit am Küstenabschnitt einhalten und die noch andere Dienstleistungen bieten. Außerdem sind viele dieser Strände auch für behinderte Menschen zugänglich.

Alles, was wir zu bieten haben

DIENSTLEISTUNGEN

Was Sie alles machen können

Sport und Flaggen

  • WASSERTEMPERATUR
    Warmes Wasser

    Wussten Sie schon, dass Sie an unserer Küste sowohl im Sommer als auch im Winter baden können? Denn die Wassertemperatur unterliegt nur geringen Schwankungen. Die Wassertemperatur liegt bei ca. 20° C das ganze Jahr über – das macht aus dem Meer den perfekten Ort, um dort einzutauchen.

  • STRÄNDE
    Für jedermann

    An unseren Stränden kann man so unterschiedliche Sportarten wie Parasailing und Motorbootsport ausüben… Zudem kann man Boote und für Ausflugsfahrten und Jet-Skis ausleihen… Manche Strände besitzen auch Umkleidekabinen und Duschen.

  • ÖKOSYSTEM
    Wir schützen die Umwelt

    Die Umwelt zu schützen ist jedermanns Sache, deswegen bitten wir Sie, am Strand keine Zigarettenkippen, Papierfetzen oder Verpackungen liegen zu lassen. Wir sind sehr stolz auf unsere Küste und wollen, dass alle in ihren Genuss und den unseres Meeres kommen.

  • DER KÜSTENBEREICH
    Ausflüge für jedermann

    Im Küstenbereich sind marine Ökosysteme mit einer hohen Vielzahl an endemischen Arten erhalten. Besonders erwähnenswert sind Schildkrötenarten und die Schule von Kurzflossen-Grindwalen, die hier konstant lebt. Man kann auch Große Tümmler sehen.

  • ÖKOSYSTEM
    Wir schützen die Umwelt

    Die Umwelt zu schützen ist jedermanns Sache, deswegen bitten wir Sie, am Strand keine Zigarettenkippen, Papierfetzen oder Verpackungen liegen zu lassen. Wir sind sehr stolz auf unsere Küste und wollen, dass alle in ihren Genuss und den unseres Meeres kommen.

  • DER KÜSTENBEREICH
    Ausflüge für jedermann

    Im Küstenbereich sind marine Ökosysteme mit einer hohen Vielzahl an endemischen Arten erhalten. Besonders erwähnenswert sind Schildkrötenarten und die Schule von Kurzflossen-Grindwalen, die hier konstant lebt. Man kann auch Große Tümmler sehen.

Eine großartige Hotelanlage

UNTERKÜNFTE

Adeje verfügt über weitreichende Erfahrungen im Tourismussektor. Hier steht eine der modernsten, abwechslungsreichsten und besten Hotelanlagen von Europa. Im Bestreben, den Qualitätsstandard aufrecht zu erhalten, werden die Einrichtungen kontinuierlich angepasst und modernisiert.

  • TRAUMHAFTE HOTELS
    Die avantgardistischste Hotelanlage Europas

    Costa Adeje kann stolz von sich behaupten, dass sie über die modernste Hotelanlage Europas verfügt. Im Bestreben, den Qualitätsstandard aufrecht zu erhalten, werden die Einrichtungen kontinuierlich angepasst und modernisiert.

  • 4- UND 5-STERNE-HOTELS
    Größte Ansammlung in Europa

    75% der Unterkünfte sind in den letzten beiden Jahrzehnten entstanden. Die großen einheimischen und internationalen Hotelketten sind in Adeje präsent. Hier konzentriert sich die größte Anzahl an 5-Sterne-Hotels der gesamten Kanarischen Inseln: 6 sind im absoluten Luxussegment angesiedelt, 14 besitzen 5 Sterne und 29 von ihnen 4 Sterne.

  • LUXUSVILLEN
    Emotionen

    Luxusvillen stellen ein neues Konzept für Exklusivunterkünfte dar, die in Costa Adeje eingeführt worden sind. Sie verfügen über den besten Komfort, Services und einen Kundendienst auf höchstem Niveau und richten sich an die alleranspruchsvollsten Gäste.

  • LUXURY
    Für jeden Geschmack

    Adeje ist das exklusivste Reiseziel der Kanaren und eines der besten ganz Spaniens und Europas. Es setzt auf Luxus und einen individuell gestalteten Service für äußerst anspruchsvolle Kunden. Es stimmt, dass es einen hohen Prozentsatz an „Wiederholungstätern“ aufweist: 60% unserer Besucher sind mindestens schon einmal wiedergekommen.

  • TRAUMHAFTE HOTELS
    Die avantgardistischste Hotelanlage Europas

    Costa Adeje kann stolz von sich behaupten, dass sie über die modernste Hotelanlage Europas verfügt. Qualitätsstandard aufrecht zu erhalten, werden die Einrichtungen kontinuierlich angepasst und modernisiert.

  • 4- UND 5-STERNE-HOTELS.
    Größte Ansammlung in Europa

    75% der Unterkünfte sind in den letzten beiden Jahrzehnten entstanden. Die großen einheimischen und internationalen Hotelketten sind in Adeje präsent. Hier konzentriert sich die größte Anzahl an 5-Sterne-Hotels der gesamten Kanarischen Inseln: 6 sind im absoluten Luxussegment angesiedelt, 14 besitzen 5 Sterne und 29 von ihnen 4 Sterne.

Die Natur in Reichweite

BERGE

Eine der wunderbaren Möglichkeiten, die Adeje von der Küste bis hin zu den Ausläufern von Las Cañadas zu bieten hat, ist, in den Genuss seiner spektakulären Landschaften zu kommen. Von der Küste, die gesprenkelt ist von kleinen Buchten und Stränden, steigt die Gemeinde an bis zu den Ausläufern von Las Cañadas del Teide, allerdings ohne starken Anstieg, wodurch sie sich ideal zum Wandern für die ganze Familie eignet.

  • NATUR
    Der Charme von Costa Adeje

    Mehr als 45 % der Gemeindefläche von Adeje bestehen aus besonders geschützten Naturräumen, die sowohl im Küstenbereich als auch in den Bergen gelegen sind.

  • WAS DORT ZU SEHEN IST
    Von der Küste in die Berge

    Durch seine eigentümliche Geländebeschaffenheit können wir uns an den unterschiedlichen Vegetationsstufen erfreuen – angefangen im niederen Bereich oder auch Küstengestrüpp über den thermophilen Buschwald hinweg zu dem Bereich mit Pinienwäldern. Sie müssen sich nur für einen Wanderweg entscheiden, die Stiefel anziehen und die wunderschönen Ecken genießen, die unsere Landschaft zu bieten hat.

  • WARDERN
    Bergliebhaber

    Es gibt zahlreiche Wanderrouten, die die Möglichkeit bieten, eine ganz besondere Pflanzen- und Tierwelt in zahlreichen Naturschutzgebieten zu entdecken: im Naturschutzgebiet Reserva Natural Especial del Barranco del Infierno, am Naturdenkmal Monumento Natural de la Caldera del Rey und im Gebiet von wissenschaftlichem Interesse Sitio de Interés Científico de La Caleta.

    aleta.

  • ROUTEN UND WEGE
    Wege, die es zu entdecken gilt

    Es gibt zahlreiche Wanderrouten, die die Möglichkeit bieten, eine ganz besondere Pflanzen- und Tierwelt in zahlreichen Naturschutzgebieten zu entdecken.

  • NATUR
    Der Charme von Costa Adeje

    Mehr als 45 % der Gemeindefläche von Adeje bestehen aus besonders geschützten Naturräumen, die sowohl im Küstenbereich als auch in den Bergen gelegen sind.

  • WARDERN
    Bergliebhaber

    Es gibt zahlreiche Wanderrouten, die die Möglichkeit bieten, eine ganz besondere Pflanzen- und Tierwelt in zahlreichen Naturschutzgebieten zu entdecken: im Naturschutzgebiet Reserva Natural Especial del Barranco del Infierno, am Naturdenkmal Monumento Natural de la Caldera del Rey und im Gebiet von wissenschaftlichem Interesse Sitio de Interés Científico de La Caleta.

    aleta.

GESCHICHTE

Alte Geschichten, in denen Sonne, Erde und Wasser verschmelzen. Adeje war seit dem 15. Jahrhundert als eines der bedeutendsten und am stärksten bevölkerten Guanchen-Reiche der Insel bekannt. 

Der Reichtum seiner Böden führte dazu, dass es von den neuen Siedlern beansprucht und schnell für den Anbau von Zuckerrohr und später von Wein, Koschenille und bereits zum 20. Jahrhundert hin zum Anbau von Tomaten und Bananen genutzt wurde.

  • DIE GUANCHEN
    Kanarische Ureinwohner

    Der Name Adeje bedeutet „Bergmassiv“ und stammt von einem alten Guanchenreich, das dort einmal existierte. Es war das bedeutendste Guanchenreich von Teneriffa und der frühere Sitz des „Gran Tinerfe“, des Ureinwohner-Häuptlings der gesamten Insel.

  • PIRATEN
    In den Gewässern des Atlantiks

    Während der Kolonisierung kam es zu Angriffen vonseiten Piraten, die die Guanchen plündern und als Sklaven gefangen nehmen wollten. Nach der Eroberung wurden Handelsbeziehungen zu einigen von ihnen aufgebaut. In Adeje ist der englische Pirat John Hawkins stadtbekannt, der mit der mächtigen Familie der Pontes handelte und Geschäftsbeziehungen mit ihnen aufrecht erhielt.

  • DIE GUANCHEN
    Kanarische Ureinwohner

    Der Name Adeje bedeutet „Bergmassiv“ und stammt von einem alten Guanchenreich, das dort einmal existierte. Es war das bedeutendste Guanchenreich von Teneriffa und der frühere Sitz des „Gran Tinerfe“, des Ureinwohner-Häuptlings der gesamten Insel.

  • PIRATEN
    In den Gewässern des Atlantiks

    Während der Kolonisierung kam es zu Angriffen vonseiten Piraten, die die Guanchen plündern und als Sklaven gefangen nehmen wollten. Nach der Eroberung wurden Handelsbeziehungen zu einigen von ihnen aufgebaut. In Adeje ist der englische Pirat John Hawkins stadtbekannt, der mit der mächtigen Familie der Pontes handelte und Geschäftsbeziehungen mit ihnen aufrecht erhielt.

DENKMALSCHUTZ

Ab dem 15. Jahrhundert bis hinein in die heutige Zeit haben sich die Bauten um den „Río de Adexe“ herum vervielfältigt. Hierbei handelt es sich um Gebäude von großem kulturellen Interesse, wie beispielsweise die Kirche von Santa Úrsula, das Anwesen Conjunto Histórico del Caserío de Taucho, die Casa Fuerte… Sie verschmolzen mit Skulpturen und Gemälden und machten Adeje zu einer der kulturell interessantesten Gegenden im ganzen Süden Teneriffas.

Heute ist das Kulturerbe weiterhin im Wachsen begriffen, wobei in ihm Altes und Modernes harmonisch zusammenleben, wie beispielsweise im Magma-Gebäude, an der Plaza de España oder im Rathaus selbst.

  • CASA FUERTE
    Der Charme der Gemeinde

    Zum geschützten Kulturgut in der Kategorie Baudenkmal erklärt. Die Casa Fuerte von Adeje stellt einen großartigen Komplex dar, der aus verschiedenen Bauten besteht, welche im Laufe der Jahrhunderte unterschiedlich genutzt wurden. Als befestigte Residenz, ein Hybrid aus Landhaus und Festung mit einem fast quadratischen Grundriss, belegte sie eine Grundfläche von 7.200 m².

  • KLOSTER
    Zum geschützten Kulturgut erklärt

    1679 gegründet auf Initiative hin des ersten Marquis von Adeje, Juan Bautista de Ponte y Pagés. Nach der Schließung des Klosters im Jahre 1835 kam das Klostergebäude immer mehr herunter und wurde unterschiedlich genutzt: als Herberge, als Packlager für Tomaten usw. Es blieb nur die Kirche erhalten.

  • CASA FUERTE
    Der Charme der Gemeinde

    Zum geschützten Kulturgut in der Kategorie Baudenkmal erklärt. Die Casa Fuerte von Adeje stellt einen großartigen Komplex dar, der aus verschiedenen Bauten besteht, welche im Laufe der Jahrhunderte unterschiedlich genutzt wurden. Als befestigte Residenz, ein Hybrid aus Landhaus und Festung mit einem fast quadratischen Grundriss, belegte sie eine Grundfläche von 7.200 m².

  • KLOSTER
    Zum geschützten Kulturgut erklärt

    1679 gegründet auf Initiative hin des ersten Marquis von Adeje, Juan Bautista de Ponte y Pagés. Nach der Schließung des Klosters im Jahre 1835 kam das Klostergebäude immer mehr herunter und wurde unterschiedlich genutzt: als Herberge, als Packlager für Tomaten usw. Es blieb nur die Kirche erhalten.

KUNST

Die Geschichte eines Volkes, seiner Träume, Hoffnungen und Interessen spiegelt sich in seiner Architektur, seiner Malerei und seinen Skulpturen wider. Adeje beherbergt einen Teil der Kunstgeschichte von Teneriffa. Über Jahrhunderte hinweg verlief das Leben zwischen Arbeit und Glauben. Angefangen bei prähistorischen Einmeißelungen von den Guanchen bis hin zu modernen Graffitis findet die Geschichte der Gemeinde in den künstlerischen und kunsthandwerklichen Arbeiten Ausdruck. Was einmal zur Arbeitserleichterung geschaffen worden war, ist heute als Museumsstück erhalten und ein Teil der Kulturanthropologie.

  • ARCHITEKTUR
    Lebendige Geschichte

    Holz, Kalk, Vulkangestein, Ton… das sind die Rohstoffe, mit denen die traditionellen Häuser von Adeje erbaut wurden. Die Dörfer in den mittleren Höhenlagen wie Taucho oder La Quinta sind wahre Kronjuwelen dieser Art der traditionellen Architektur.

  • SKULPTUREN
    Die Geschichte modellieren

    Die meisten Skulpturen von Bedeutung, die Adeje besitzt, sind religiösen Charakters. Die Kultur in der Gemeinde gedeiht auf vielfältige Art und Weise. In der gesamten Stadt stehen Skulpturen in den Straßen, die von der Geschichte des Ortes erzählen.

Tradition und Avantgarde

GASTRONOMIE

Die Küche von Adeje ist von der wirtschaftlichen Geschichte der Kanarischen Inseln geprägt. Das bescheidene Leben der Inselbevölkerung und die fehlenden Ressourcen über mehrere Jahrhunderte hinweg führten dazu, dass Kartoffeln, Getreide und vom Vieh stammende Produkte die Nahrungsmittelgrundlage der Bevölkerung bildeten. Gofio, Ziegenmilch, getrocknete Feigen, Fisch, Walnusswasser oder Zitronenverbene waren die gewöhnlichen Nahrungsmittel auf dem Speiseplan der Einwohner von Adeje.
In den letzten Jahren ist es zu einer regelrechten kulinarischen Revolution in der Gemeinde gekommen, was dazu geführt hat, dass das gastronomische Angebot sehr reichhaltig ist. Es integriert die internationale Küche in die Vorliebe, einheimische Zutaten und Rezepte zu verwenden.

  • GASTRONOMIE COSTA ADEJE
    Traditionelle Gerichte

    Die für die Ortschaft typischsten Gerichte ähneln denen, die man auch auf dem Rest der Insel genießen kann: frischer Fisch, Brathühnchen, Ziegenfleisch, Eintöpfe, grüne Suppen, Runzelkartoffeln, (grüne oder rote) Mojo-Saucen, Gofio, Käse, Honig… Hinzu kommt noch das Obst der Saison: Mandeln, Feigen, Bananen, Kaktusfeigen… Und dazu ein guter Wein aus der Gegend. Eine einfache aber sehr schmackhafte Küche.

  • RESTAURANTS ALLER NATIONALITÄTEN
    Für welches Restaurant sich entscheiden

    Internationale Küche, kleine Guachinches (für Teneriffa typische Bars), Tavernen, Tapas-Bars, Gourmettempel… Adeje hat ein weitreichendes kulinarisches Angebot zu bieten, von internationalen Gerichten über die Autorenküche bis hin zu den typischsten Gerichten von Teneriffa.

  • GASTRONOMIE COSTA ADEJE
    Traditionelle Gerichte

    Die für die Ortschaft typischsten Gerichte ähneln denen, die man auch auf dem Rest der Insel genießen kann: frischer Fisch, Brathühnchen, Ziegenfleisch, Eintöpfe, grüne Suppen, Runzelkartoffeln, (grüne oder rote) Mojo-Saucen, Gofio, Käse, Honig… Hinzu kommt noch das Obst der Saison: Mandeln, Feigen, Bananen, Kaktusfeigen… Und dazu ein guter Wein aus der Gegend. Eine einfache aber sehr schmackhafte Küche.

  • RESTAURANTS ALLER NATIONALITÄTEN
    Für welches Restaurant sich entscheiden

    Internationale Küche, kleine Guachinches (für Teneriffa typische Bars), Tavernen, Tapas-Bars, Gourmettempel… Adeje hat ein weitreichendes kulinarisches Angebot zu bieten, von internationalen Gerichten über die Autorenküche bis hin zu den typischsten Gerichten von Teneriffa.

Fiestas Lustrales

FESTE UND VERANSTALTUNGEN

A Obwohl sie sich eher in den Sommermonaten konzentrieren, finden das ganze Jahr über unterschiedliche Volksfeste zu Ehren der Schutzheiligen jedes einzelnen Stadtviertels statt.

Teilen Sie Ihre Ideen

SETZEN SIE SICH MIT UNS IN VERBINDUNG

Für jedermann

KONTAKTANGABEN

Sie können sich gerne mit uns über das folgende E-Mail-Formular in Verbindung setzen, und zwar für jede Art von Fragen, Anfragen, Anregungen oder Fehler auf der Website, um uns dabei behilflich zu sein, dank Ihrer Zusammenarbeit und Ideen besser zu werden.

Postanschrift: C/ Grande, 1 38670, Adeje
Bürozeiten: 8:00 – 15:00 h

Telefonnummer: (+34) 922 756 200

E-mail: [email protected]