';
Preloader logo

Traditionelle Gerichte

GASTRONOMIE

GASTRONOMIE IN ADEJE

  • Ohne Zweifel ist die Gastronomie der Kanarischen Inseln allgemein und von der Insel Teneriffa insbesondere einzigartig und köstlich. Ihre große Vielfalt und komplikationslose Zubereitung machen, dass unsere Gerichte eine große Anziehungskraft auf unsere Besucher haben. Eine gastronomische Erkundungsfahrt an der Costa Adeje eröffnet Ihnen eine Welt der Aromen: angefangen von traditionellen Gerichten bis hin zu innovativeren Kreationen. Genießen Sie unseren kulinarischen Reichtum, hergestellt aus frischen und gesunden hiesigen Produkten und trinken Sie dazu einen unserer köstlichen Weine.
  • Traditionelle Gerichte 

    Die Küche der Costa Adeje ist durch die wirtschaftliche Geschichte der Insel geprägt. Die prekäre Situation der Inselbewohner und das Fehlen von Ressourcen über Jahrhunderte hinweg führten dazu, dass die Kartoffeln, das Getreide und aus der Viehwirtschaft stammende Produkte die Ernährungsgrundlage der Bevölkerung waren. Für die Bewohner der Costa Adeje waren Gofio (typisches Getreidegericht), Ziegenmilch, getrocknete Feigen, Fisch, Walnusswasser und Zitronenverbene übliche Lebensmittel.

  • Autorenküche 

    Für die Gourmets ist die Gastronomie der Costa Adeje Teil der Attraktivität. Die Gastronomie der Costa de Adeje hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und ist zu einer kreativen und originellen Gastronomie geworden, in der traditionelle Rezepte zu neuem Leben erweckt werden und Aromen und Texturen mit modernster Technik fusioniert werden. Die Restaurants, die diese Linie verfolgen, befinden sich hauptsächlich im Küstengebiet des Orts Costa Adeje und in vielen der Hotels, in denen die Authentizität, die Qualität und die gastronomisch Exklusivität, die Hauptelemente sind.

  • Einheimische Produkte: Gofio, Honig, Käse, Wein

    Wenn man lokale Produkte aus Adeje sucht wie Wein, Käse, Honig oder Banane (die in vielen Plantagen in Adeje kultiviert wird), ist die richtige Anlaufstelle der Bauernmarkt von Adeje, wo Landwirte und Kunsthandwerker ihre Produkte anbieten. Unter den angebotenen Produkten befindet sich ein vielfältiges Angebot an Obst und Gemüse, Wein, Honig, Gofio, Käse und Milchprodukte, Blumen, Kunsthandwerk und Süßspeisen neben Bioprodukten.

Kanarische Rezepte

UNVERZICHTBARE GERICHTE

Die große Vielfalt und komplikationslose Zubereitung unserer Gerichte machen, dass sie eine große Anziehungskraft auf unsere Besucher haben. Einfache und schmackhafte Gerichte:

EINHEIMISCHE PRODUKTE

  • Gofio:

    Gofio ist im Grunde geröstetes und gemahlenes Getreide. Es ist das einzige Lebensmittel, das von den Ureinwohnern der Insel stammt. Das ursprüngliche Gofio wurde mit Gerste und auch mit Wurzeln und gesammelten Nüssen hergestellt. Diese Zutaten wurden in einer Handmühle bestehend aus zwei schweren runden Steinen, die sich aufeinander drehten, verarbeitet. Später bekam das Gofio verschiedene Aromen, hauptsächlich durch Weizen und Mais. Heutzutage wird das Gofio in Milch aufgelöst als Frühstück gegessen und mit verschiedenen Zutaten (Öl, Wasser, Obst wie Banane, Nüsse, Honig, Öl, Wasser, Zucker…) vermischt. Es wird in der kanarischen Gastronomie für Nachspeisen und sogar Eis verwendet.

  • Die Banane:

    Süße, schmackhafte, einfach zu essende Frucht. Man muss sie nur schälen, um den exquisiten Geschmack zu genießen. Eine Frucht, die ihren Platz in praktisch jeder Ernährungsweise findet. Die Banane ist die wichtigste Anbaupflanze der Kanarischen Inseln und über Jahrzehnte war diese Industrie der Hauptwachstumsfaktor der Wirtschaft auf dem Archipel.

  • Der Käse:

    Ein Großteil des Käses, der hergestellt wird, entsteht im Handwerk, unterliegt aber einer strengen Gesetzgebung und Kontrolle. Die am meisten verwendete Milch ist Ziegenmilch, wobei sich die einheimischen Rassen durch hohe Produktivität und Qualität auszeichnen. In einigen Fällen wird Schafsmilch hinzugefügt, die während des Reifeprozesses Cremigkeit hinzufügt. Innerhalb der Sorten dieses Produkts kann man unterschiedliche Arten genießen, wie Frischkäse, pasteurisierten Käse oder bei den gereiften Käse, jungen, mittelalten, gereiften, alten und añejo.

     

  • Der Wein:
    Die Vulkanböden, auf denen die Reben angebaut werden, werden von atlantischer Luft und einem großzügigen Klima verwöhnt, weswegen das Ergebnis eine hervorragende Traube ist, aus der Weine mit einzigartiger Identität gewonnen werden. Die Weinberge befinden sich zwischen 300 und 1600 m über dem Meeresspiegel. Die Sorten weiße Trauben: la Bastardo blanco, Bermejuela, Forastera blanca, Gual, Listán blanco, Malvasía, Moscatel, Pedro Ximenez, Sabro, Torrontes, Verdello und Vijariego. Rote Trauben: La Bastardo negro, Listán negro, Malvasía rosada, Moscatel negro, Negramoll, Tintilla, Vijariego negro.
  • Der Honig:
    Die exklusive natürliche und angebaute Flora der Ortschaft mit einer hohen Anzahl an Endemismen und langer Blütezeit, aufgrund derer die Bienen fast das ganze Jahr über arbeiten können, sind der Grund dafür, dass eine Vielzahl weltweit einzigartiger Honigarten entstehen können, dank der Kombination aus Kastanien, Natternkopf, Tagasaste, Salzkraut, Obstbäume, Kräuter und unendlich vielen Pflanzenspezies, wo die Bienen den Nektar finden, mit dem sie den Honig herstellen. Honig ist ein biologisches hochkompliziertes Produkt, dessen Nährwert je nach benutzter Flora, Gebiet und Klima variiert. Er wird hauptsächlich für Nachspeisen benutzt, wenn er auch bei verschiedenen Rezepten für Fleisch, Eintöpfe und Salatsoßen sowie Zutat vieler Süßspeisen wie Joghurt, Käse, Obst und als Süßmittel für Tees und andere Getränke zum Einsatz kommt.
  • Schwarzes Schwein:
    Schweine gab es schon in prähispanischer Zeit auf den Kanarischen Inseln und man glaubt, dass das aktuelle schwarze Schwein der Kanaren von Tieren stammen könnte, die auf der Insel zur Zeit der Eroberung angesiedelt waren und beeinflusst wurde von europäischen Schweinerassen, hauptsächlich von der Iberischen Halbinsel und aus England. Offiziell wurde diese Rasse auf staatlicher Ebene mittels Königlichem Erlass 1682/1997 vom 7. November anerkannt und das kanarische schwarze Schwein mit der Kategorie des besonderen Schutzes katalogisiert. Das Schwein auf den Kanaren war mit dem Landleben verknüpft und es war üblich, in den Häusern ein Exemplar oder mehrere zu Hause für den Eigenverbrauch zu züchten oder zu mästen. Heute ist es ein berühmtes gastronomisches Produkt, das man als Bestandteil begehrter Gerichte wie Spanferkel oder Ferkeleintopf kosten kann.

ZEHN GERICHTE, DIE SIE UNBEDINGT PROBIEREN MÜSSEN

Die typischen Gerichte der Ortschaft ähneln sehr denen des Rests der Insel. Hier haben Sie eine Liste der zehn „Must“ der kanarischen Volksgastronomie.

Gastronomische Vielfalt

WO KANN MAN ESSEN GEHEN?

Eine gastronomische Erkundungsfahrt an der Costa Adeje eröffnet Ihnen eine Welt der Aromen: angefangen von traditionellen Gerichten bis hin zu innovativeren Kreationen. Genießen Sie unseren kulinarischen Reichtum, hergestellt aus frischen und gesunden hiesigen Produkten und trinken Sie dazu einen unserer köstlichen Weine.

ENTDECKEN

HAPPY STREETS